Fußball May 27th, 2009 Uncategorized Kommentare (RSS) Trackback

Mit der Zeitverschiebung ist es ja so eine Sache: Einerseits sicher sinnvoll, denn wer will schon mitten in der Nacht aufstehen — oder glatt statt dreizehn Uhr von @273 sprechen, wobei sich Swatch ja damals dachte, dass das @-Symbol (welches ich übrigens inzwischen auf der 2 vermute) “Beatz” ausgesprochen gehöre. Man, was müssen diese 90er für eine schwachsinnige Zeit gewesen sein.

Auch erschweren 8-10 Stunden Differenz jedwede Kommunikation mit der Famile und Freunden, daran hat man sich ja mitlerweile gewöhnt. Aber: An den Anstoßzeiten europäischer Fußballwettbewerbe gehört gefälligst gedreht. War der Premierekonferenzbeginn letzten Samstag (23:30h) noch halbwegs erträglich, sind die europäischen Wettbewerbe weit davon entfernt. Und wenn man dann noch für Spiele wie Bayern — Barcelona oder auch das letzte UEFA-Cup-Finale (Europaliga… Wie sich das schon anhört!) betrachten muss, schimpft man um so mehr.

Was ich eigentlich sagen will: Ich hoffe, dass das morgige Champions-League-Finale wenigstens so gut wird, dass sich das Aufstehen um 4:15h lohnt. Der Wecker jedenfalls ist gestellt.

Kommentieren

Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>